> <

Bhakti-Yoga

Home > Aktuelles > Bhakti-Yoga

Alles ist göttlich

Gott, göttliche Mutter, höhere Intelligenz, höheres Selbst, göttliche Wirklichkeit, Gottvater, Jesus, Allah, Krishna, Durga, Buddha, Jehova, Manitu, universale Energie – das sind nur einige Namen für höhere Wirklichkeit, die uns führt. Für mich und meine Überlegungen zur Gelassenheit ist es nicht bedeutsam, wie jemand seine höhere Wirklichkeit nennt. Der Einfachheit halber bleibe ich bei dem Begriff Gott, meine damit aber auch alle anderen Ausprägungen und Vorstellungen.
Klar scheint: Wer an Gott glaubt, hat es etwas leichter im Leben, denn er hat damit eine Richtschnur, an der er sich orientieren kann. Im Bhakti-Yoga, auch Yoga der Hingabe und des Herzens genannt, bringt der Yogi alles Gott dar, und zwar einem liebenden Gott !!! Es gibt keinen zürnenden, strafenden oder rachsüchtigen Gott im Yoga.
Im Bhakti-Yoga, wie auch im Buddhismus wirkt Gott, die universale Energie durch alles, und alles, was ist, kommt aus Gott, kommt aus universaler Energie, alles steht mit allem im Zusammenhang. Die Umgebung, die Menschen um uns herum sind nicht bösartig und verhindern unser Glück, sondern Gott schickt uns, oder aus den universalen Zusammenhängen entstehen, Lernaufgaben. So wie dies auf uns wirkt, wirken wir auf die Umgebung, auf die Welt. Selbst wenn wir etwas tun, was uns hinterher ein schlechtes Gewissen bereitet, so hat es Funktion im universalen Zusammenhang, im göttlichen Sinn.
In der Bhagavad Gita heißt es: Bringe alles Gott dar, egal ob du es für gut oder weniger gut befindest! Wenn du alles Gott darbringst, dann wird Gott alles zurechtrücken, du brauchst dir keine Sorgen zu machen, Gott wird alle deine scheinbaren Fehler beseitigen. Es gibt also keinen Grund für schlechtes Gewissen oder um sich schuldig zu fühlen. Die Hingabe zu Gott, das Urvertrauen in universale Energie löst das rein menschliche Problem von Schuld und Sühne.
Regelmäßige Gebete, Rezitieren von Mantren oder auch gemeinschaftliches Singen/ musizieren ( KIRTAN ) fördern die Verbindung und das Vertrauen in höhere als die Sinnes-wahrnehmbare Wirklichkeit. Dabei bleibt es vollkommen dir überlassen, wie du betest, mit Gott sprichst oder dich als Teil des Großen Ganzen erkennst.

In unseren Bhakti-Yoga-Kursen zeigen wir dir Wege, durch Kirtan-Gesänge und musikalisch geführte Yoga-Stunden Gotteserfahrung zu erleben oder universale Energie zu spüren.

WordPress Lightbox Plugin